192.168.0.1

Die Standard-Gateway-IP 192.168.0.1 wird von Routern zusammen mit Modems wie dem D-Link-Router als IP-Standardadresse verwendet, um sich bei der Administratorkonsole anzumelden. Zum Konfigurieren der erweiterten und grundlegenden 192.168.0.1-Einstellungen können diese verwendet werden.

Schritte zum Anmelden bei IP 192.168.0.1

Wenn die Standard-IP-Adresse für das Modem / den Internet-Router in dieser Situation 192.168.0.1 lautet, können Sie sie zweifellos auch für Ihr Modem / den Router verwenden, der die Internet-Einstellungen steuert. Befolgen Sie einfach die folgenden Anweisungen, um sich bei 192.168.0.1 anzumelden

  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät entweder über das Ethernet-Kabel oder ohne Kabel an das System angeschlossen ist.
  • Öffnen Sie nun den Webbrowser, mit dem Sie auf das Internet zugreifen.
  • Geben Sie in die Adresszeile ein http://192.168.0.1 or 192.168.0.1.
  • Eine Anmeldeseite Ihres Routers sowie des Modems wird auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Senden Sie die Standard-Anmelde-IDs wie den Benutzernamen zusätzlich zum Kennwort für die Konfigurationsseite Ihres Routers.
  • Sobald Sie die Anmeldedatensätze übermittelt haben, werden Sie auf der Konfigurationswebseite angemeldet und wissen, wie Sie die gewünschten Änderungen vornehmen können.

Sie sind nicht in der Lage, einen Bericht über die Anmeldedaten über den Schlüsselwörtern zu speichern?

Untersuchen der Gebrauchsanweisung

Wenn Sie die Anmeldeinformationen für 192.168.0.1 danach nicht mehr abrufen konnten, sollten Sie das Handbuch oder die Box des Routers lesen. Darüber hinaus müssen Sie die Standard-Router-Liste für Benutzernamen sowie den Passkey für Router überprüfen.

Setzen Sie den Router zurück

Wenn Sie die Standardanmeldedaten des Routers geändert und zu diesem Zeitpunkt ignoriert haben, können Sie den Router am besten mit den Standardeinstellungen zurücksetzen, um alle Änderungen wieder auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen. Zum Zurücksetzen des Routers:

  1. Fassen Sie einen spitzen Gegenstand wie einen Zahnstocher oder eine Stecknadel an und versuchen Sie, den Rücksetzschalter auf der Rückseite des Routers zu finden.
  2. In dem Moment, in dem Sie einen winzigen vertraulichen Wechsel bemerkt haben. Halten Sie den Schalter etwa 15 bis 20 Sekunden lang an einem spitzen Gegenstand gedrückt.
  3. Dadurch werden alle Änderungen zusammen mit den von Ihnen transformierten Benutzernamen / Passwörtern wieder auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt. Jetzt können Sie sich mit den Standard-Anmeldeberechtigungen anmelden.

Die persönlichen IPs haben insgesamt ungefähr 17.9 Millionen verschiedene Adressen, die alle für die Verwendung in privaten Netzwerken reserviert sind. Daher muss die private IP des Routers nicht außergewöhnlich sein.

Allen Geräten im Netzwerk weist der Router eine reservierte IP-Adresse zu, unabhängig davon, ob es sich um eine Einrichtung auf Unternehmensebene oder um ein kleines Haushaltsnetzwerk handelt. Alle Geräte im System können mit dieser persönlichen IP mit einem alternativen Gerät im System verbunden werden.

Die private IP-Adresse kann jedoch nicht auf das Netz zugreifen. Persönliche IP-Adressen müssen über einen Internetdienstanbieter, z. B. Comcast, Spectrum oder AT & T, verbunden werden. Jetzt werden alle Tools, die nicht direkt mit dem Internet verbunden sind, zunächst mit dem System verbunden, das mit dem Internet verbunden ist, und später mit dem größeren Internet.

Hinterlasse einen Kommentar

en English
X